Tolle Birnenernte im Supersommer 2018

Veröffentlicht am

Heute entdeckte ich beim Surfen im Internet einen sehr erfreulichen Instagram-Eintrag einer Kundin vom August 2018. Sie schrieb damals:

„Unser alter Birnenbaum bekommt einen Ehrenpreis für besonders üppigen Fruchtgenuss! Wir hatten im Frühjahr einen Spezialisten für Obstbaumschnitt engagiert & es scheint sich gelohnt zu haben! Der Entlastungschnitt bringt uns auf allen Bäumen eine reiche Ernte! Oh Mann… das muss nun alles verwertet werden!“

Dazu folgendes Foto:

Foto: S. M.-W.

Der fragliche Birnbaum war 2017 sehr ungepflegt. Insbesondere überbaute die Krone, d.h. die oberen Partien waren schon deutlich über die unteren Äste drüber gewachsen, von denen die ersten abzusterben begannen. Außerdem beklagte sich die Kundin, dass sehr viele Birnen dunkle Stellen hätten – vielleicht Schorf oder die Birnenpockenmilbe? Oft sind solche Symptome ein Indiz für Lichtmangel. Der erste Verjüngungsschnitt Ende 2017 hatte zum Ziel, wieder mehr Licht in den ganzen Baum zu lassen.

Dezember 2017: Birnbaum vor und nach dem Schnitt

Aber alle Probleme waren damit noch nicht in Ordnung gebracht: So ragte beispielsweise der Ast links oben immer noch zu weit raus. Deshalb folgte ein nochmaliger Schnitt im Januar 2019.

Das Ergebnis befriedigt immer noch nicht ganz, und es ist mindestens noch ein weiterer Schnitt erforderlich, damit auch die unteren Kronenpartien Licht und Luft bekommen.